Auf dieser Seite habe ich ein paar Infos und Tipps für Euch zusammengestellt, an was Ihr bei der Wahl Eures Hochzeitsfotografen denken solltet.
Ich finde diese Tipps wichtig und sinnvoll, denn schließlich ist ein professioneller Fotograf eine Investition, mit der Ihr während und auch nach Eurem großen Tag glücklich und zufrieden sein sollt.
Genauso wie jeder Mensch verschieden ist, ist natürlich auch jeder Fotograf verschieden. Jeder hat seine eigene Arbeitsweise, seine eigene Sicht auf die Abläufe und Situationen Eurer Hochzeit, seine eigene Bildsprache und last but not least, seinen eigenen Stil in der Bildbearbeitung.
 
Daher rate ich Euch, nicht nur die reinen Zahlen und Fakten zu vergleichen, sondern vor allem auch folgende Dinge bei Eurer Wahl zu bedenken:

Der wichtigste Punkt ist sicherlich das Portfolio

Werft IMMER einen Blick in die Bildergalerien des Fotografen! Gefallen Euch Bilder und Bildstil? Nur wenn Ihr diese Frage zweifelsfrei mit "JA" beatworten könnt solltet Ihr überhaupt erst eine Anfrage starten. Die Webseite kann so schön sein wie sie will, wichtig ist aber, dass Euch die Paar- und Reportagebilder gefallen.
Habt außerdem einen Blick drauf, dass das Portfolio ausreichend unterschiedliche Paare zeigt. Dann könnt Ihr auch sicher gehen, dass Euer Fotograf auch schon über entsprechende Erfahrung verfügt und die Bilder nicht evtl. "nur" auf einem Workshop für Hochzeitsfotografen unter Anleitung und mit einem posingsicheren Paar entstanden sind (ja, es gibt leider genügend dieser Beispiele...).
Zeigt der Fotograf ganze Reportagen auf seiner Seite, ist es natürlich noch einfacher, sich ein Bild über seine Arbeit zu machen.
Bitte habt Verständnis dafür, das ich öffentlich meist nur Bilder des Brautpaares zeige, da ich ansonsten streng genommen eine Veröffentlichungsfreigabe aller auf den Bildern gezeigten Gäste bräuchte. Gerne zeige ich Euch aber persönlich beim Vorgespräch ein paar weitere Eindrücke von bisherigen Hochzeiten.
 

Passt der Fotograf zwischenmenschlich zu Euch?

Ist die erste und grundlegendste Frage mal geklärt, wäre die nächste Frage: passt der Fotograf auch auf zwischenmenschlicher Ebene zu Euch? Ich finde das einen sehr wichtigen Punkt, denn immerhin verbringt Ihr am Tag Eurer Hochzeit viel Zeit miteinander. Da wäre es doch schade, wenn man im Vorfeld schon ein mulmiges Gefühl im Magen hat, weil derjenige zwar tolle Bilder zaubert, aber das Bauchgefühl einem sagt, da passt einfach was nicht. Ihr werdet auch im Nachhinein immer wenn Ihr Euch die Bilder anschaut, genau daran zurückdenken. Und mal ehrlich - Ihr wollt Euren Hochzeitstag doch uneingeschränkt in guter Erinnerung haben, oder nicht?
 

Erfahrung

Es gibt viele gute Fotografen, die zweifelsfrei alle Ihre Kamera perfekt beherrschen. Wenn Ihr aber Wert auf Sicherheit legt, empfehle ich Euch einen Hochzeitsfotograf zu wählen, der schon einige Hochzeiten fotografiert hat und auf einen entsprechenden Erfahrungsschatz zurückgreifen kann. Denn es wäre doch schade, wenn Euch Bilder von einzigartigen Situationen fehlen, weil der Fotograf versehentlich gerade an der falschen Stelle stand, nicht damit gerechnet hat, oder es vielleicht schlichtweg nicht als wichtig empfand?
 

Sicherheit

Es ist eigentlich völlig gleich, mit welcher Kameramarke Euer Fotograf unterwegs ist. Was aber z.B. kein professioneller Hochzeitsfotograf machen wird, ist mit einem Einsteigermodell zu fotografieren, das lediglich einen einigen Slot für eine Speicherkarte hat. Warum? Ganz einfach: kann man zwei Speicherkarten parallel verwenden, hat man die doppelte Ausfallsicherheit. Es kommt zwar zum Glück nicht allzu oft vor, aber ab und an verabschiedet sich dann doch mal eine Speicherkarte in die ewigen Jagdgründe. Und es wäre doch mega ärgerlich, wenn die Karte gerade Eure wichtigsten Erinnerungen gespeichert hatte.
Viele professionelle Fotografen, mich eingeschlossen, fotografieren zudem mit zwei Kameras parallel. Das hat gleich zwei Vorteile: zum einen hat man auch hier eine doppelte Ausfallsicherheit. Für den, zum Glück äußerst seltenen Fall, das doch mal eine Kamera ausfallen sollte, kann man trotzdem mit der zweiten ganz einfach weiter fotografieren. Zum zweiten kann man auf beiden Kameras unterschiedliche Brennweiten verwenden und kann so mit einem einzigen Griff komplett unterschiedliche Bildausschnitte und Bildlooks festhalten.
 

Professionalität und Zuverlässigkeit

Leider erreichen mich immer wieder sehr kurzfristige Anfragen, weil ein Fotograf ausfällt oder abgesprungen ist. Der bisherige, traurige Höhepunkt war eine Anfrage am Morgen des Hochzeitstages.
Klar kann immer mal das Schicksal seine Hand anlegen und ein Dienstleister aufgrund eines Unfalls oder einer Erkrankung kurzfristig ausfallen. Die Häufigkeit der Anfragen legt aber nahe, dass eben nicht jeder gebuchte "Fotograf" seinen Job zu 150 % ernst nimmt.
Ein professioneller Hochzeitsfotograf hat für den unwahrscheinlichen Fall das er doch mal ausfallen sollte, ein entsprechendes Netzwerk auf das er zurückgreifen kann, und wird Euch in diesem Fall unterstützen einen Ersatz zu finden.
Daher ist ein guter Rat auch hier, jemanden mit ausreichend Erfahrung und Empfehlungen zu beauftragen. Klar könnt Ihr das oft im Vorfeld nicht immer zu 100 % beurteilen. Aber häufig bekommt man beim persönlichen Vorgespräch doch einen ganz guten Eindruck von dem Menschen, der da vor einem sitzt. Versteht er Eure Fragen, Bedenken oder gar Ängste? Nimmt er sie ernst und geht drauf ein? Hält er im Vorfeld zur Buchung seine Zusagen (z.B. Infos zu schicken, Termin vom Vorgespräch wird eingehalten)...?
 
Dies sind nur einige Beispiele. Sicherlich fallen Euch da noch eine Reihe mehr ein.

Hochzeit auf dem Hambacher SchlossDieses Jahr hatte ich das Glück, eine Hochzeit in einer ganz außergewöhnlichen Location als Hochzeitsfotograf begleiten zu dürfen:

Die Hochzeit von Isabell und Thorsten auf dem Hambacher Schloss in Neustadt an der Weinstraße!

Isabell und Thorsten haben sich hier von der absoluten Traumhochzeit erfüllt: mega Location, bezauberndes Hochzeitskleid, einzigartige Trauringe, Zauberer, Feuerwerk, Band, eine der ausgefallensten Torten die ich bislang gesehen habe und last but not least: mit der kompletten Verwandtschaft.

Laura und PierreAuch Hochzeiten die ich begleitet habe gab es in diesem Jahr schon!

Laura und Pierre waren so nett mit Ihr Einverständis zu geben Euch ein paar Ihrer Bilder zu zeigen!

Auch auf diesem Weg wünsche ich den beiden noch mal von Herzen alles Gute für die gemeinsame Zukunft!

 
 

Hochzeit von Magdalena und BjörnDie nächste Hochzeitsgalerie ist endlich fertig :-).

Am 03.08.2013 haben sich Magdalena und Björn das JA-Wort gegeben und ich durfte die beiden von der Trauung bis spät in die Nacht begleiten.
 
Herzlichen Glückwunsch Euch zwei noch mal auf diesem Weg!

Derzeit bin ich ziemlich viel auf Hochzeiten unterwegs und sitze fast pausenlos am PC um Bilder zu bearbeiten. Daher komme ich leider etwas seltener dazu hier News abzustellen. Wenn Ihr auf dem Laufenden bleiben wollt schaut doch ab und an auch mal auf meiner Facebook-Seite vorbei! Dort gibt's immer mal wieder einzelne Bilder und Infos :-)